Agenda 2030, Allgemein

Human Development Report 2016: Wenig Neues

2017_UN_Human_Development_Report_Quartiles.svg
HDI-Weltkarte

Das UN-Entwicklungsprogramm UNDP hat Ende März den neuen Bericht über die menschliche Entwicklung 2016 vorgestellt. Zentrales Ergebnis ist, dass trotz wichtiger Erfolge Millionen Menschen weiterhin nicht von diesen profitieren. Zwar diskutiert der Report Lösungsmöglichkeiten, entscheidende Fragen werden jedoch offen gelassen.

Mehr lesen
Allgemein, Wirksamkeit, Zivilgesellschaft

„Business in times of crisis“: Zivilgesellschaft diskutiert Trends für die Zukunft der EZ

asdfdsfasdfadsfasdf

Irgendwo zwischen Brexit, Trump-Wahl und Syrienkrieg traf sich die internationale Zivilgesellschaft in London, um über Visionen und innovative Ideen in der Entwicklungszusammenarbeit zu sprechen. Eine Krisenstimmung im Gastgeberland war deutlich bemerkbar: Die britischen Zivilgesellschaft fühlt sich eingeengt – und zieht für deutsche Verhältnisse ungewöhnliche Maßnahmen in Betracht.

Mehr lesen
Allgemein, Zivilgesellschaft

Civil20: Wie die Zivilgesellschaft Einfluss auf den G20-Gipfel nehmen will

Logo

Im Vorfeld der jährlichen G20-Gipfel formiert sich die internationale Zivilgesellschaft, um gemeinsamen Positionen zu global relevanten Themen zu erarbeiten. Welche konkreten Empfehlungen und Forderungen auf dem Gipfel in Hamburg an die G20 herangetragen werden, erarbeiten gerade sechs internationale Arbeitsgruppen.

Mehr lesen
Allgemein, Kommunikation, Wirksamkeit

People First Impact Method: Wie kann man lokalen Gemeinschaften eine Stimme geben?

haiti-2010-7
Teilnehmende einer P-FIM-Übung

Warum gibt es trotz aller Erfahrung immer noch Programme und Projekte, die gänzlich an der Zielgruppe vorbeilaufen und kaum eine Wirkung entfalten? In vielen Fällen ist die Antwort, dass die Perspektiven und Meinungen sowie das Wissen der Zielgruppe nicht berücksichtigt wurden. Die ‚People First Impact Method‘ (P-FIM) ist ein Ansatz des gemeinschaftlichen Engagements („community engagement“), bei dem die Zielgruppe in den Mittelpunkt gestellt wird.

Mehr lesen
Allgemein, Humanitäre Hilfe, Wirksamkeit

Do No Harm: Was sich dahinter verbirgt und warum es notwendig ist

do-no-harm

Der ‚Do No Harm‘ (DNH)-Ansatz formuliert Grundregeln für eine konfliktsensible Durchführung von Hilfsaktivitäten, insbesondere in Krisengebieten. In der entwicklungspolitischen Projektarbeit ist es unabdingbar, auf DNH zu achten – spätestens im Projektantrag muss man sich darauf beziehen. Warum, erklären wir in diesem Beitrag.

Mehr lesen
Allgemein

Sie haben die Wahl: Wer gewinnt den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises?

buehnen_website_800x410_-_damf___stoerer

Der Deutsche Engagementpreis würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Wählen auch Sie bis Ende Oktober aus zahlreichen engagierten Personen und Projekten Ihre Favoriten und geben Sie Ihre Stimme ab. Seit dem 19. September sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sich an der Wahl für die Publikumspreisträgerin oder den Publikumspreisträgers des Deutschen Engagementpreises 2016 […]

Mehr lesen
Agenda 2030, Allgemein, Inklusion, Nachhaltigkeit

Gelungener Auftakt: Eine gemeinsame Konferenz für die Umsetzung der Agenda 2030

_q4a1147
Blick in das Auditorium

Am 26. September 2016 hat die Konferenz „Alle mitnehmen – soziale Ungleichheit überwinden!“ in Berlin stattgefunden. VENRO hat dort in einem breiten Bündnis aus Entwicklungs-, Wohlfahrts-, Friedens-, Menschenrechts-, Verbraucher- und Umweltverbänden sowie Kirchen und Gewerkschaften über Strategien zur Umsetzung sozial-ökologischer Gerechtigkeit auf Grundlage der UN-Nachhaltigkeitsziele in und durch Deutschland diskutiert. Sich gemeinsam Gedanken zur konkreten […]

Mehr lesen