Agenda 2030, Allgemein, Hunger, Inklusion, Menschenrechte

Was wollen die Parteien? Teil 8: Alle mitnehmen – besonders die Schwachen

alle mitnehmen

Soziale Ungleichheit nimmt weiterhin zu. Obwohl der Wohlstand der Menschheit global steigt, bleibt ein erheblicher Anteil der Weltbevölkerung davon ausgeschlossen. Innerhalb der meisten Länder, auch in Deutschland, verschärft sich die Ungleichheit in der Verteilung der Einkommen und Vermögen. Entgegen dem menschenrechtlichen Anspruch auf soziale Sicherheit verfügen fast drei Viertel der Weltbevölkerung über keine Absicherung gegen […]

Mehr lesen
Agenda 2030, Allgemein, Bildung, Gender, Gesundheit, Hunger, Inklusion, Klima, Nachhaltigkeit, Zivilgesellschaft

Was wollen die Parteien? Teil 1: Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickeln und umsetzen

SDGs UN
Projektion der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung auf die Fassade des UN-Hauptquartiers in New York.

Mit diesem Beitrag starten wir unsere Serie von Artikeln zur Bundestagswahl 2017: In acht Folgen stellen wir die Ziele und Positionen der Parteien zu Entwicklungspolitik und globalen Fragen vor. Dafür vergleichen wir die Aussagen in den Wahlprogrammen mit zentralen Forderungen von VENRO. Ausführlich können Sie die Parteipositionen in unserer Analyse der Wahlprogramme, „Was wollen die […]

Mehr lesen
Agenda 2030, Allgemein, Inklusion, Nachhaltigkeit

Gelungener Auftakt: Eine gemeinsame Konferenz für die Umsetzung der Agenda 2030

_q4a1147
Blick in das Auditorium

Am 26. September 2016 hat die Konferenz „Alle mitnehmen – soziale Ungleichheit überwinden!“ in Berlin stattgefunden. VENRO hat dort in einem breiten Bündnis aus Entwicklungs-, Wohlfahrts-, Friedens-, Menschenrechts-, Verbraucher- und Umweltverbänden sowie Kirchen und Gewerkschaften über Strategien zur Umsetzung sozial-ökologischer Gerechtigkeit auf Grundlage der UN-Nachhaltigkeitsziele in und durch Deutschland diskutiert. Sich gemeinsam Gedanken zur konkreten […]

Mehr lesen
Gesundheit, Inklusion, Menschenrechte, Nachhaltigkeit, Zivilgesellschaft

1,7 Milliarden Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern brauchen eine Perspektive

Die_Welt_ein_Dorf_2016_web
DSW-Grafik zur Bevölkerungsentwicklung

Mehr als ein Viertel der Weltbevölkerung ist jünger als 15 Jahre. Die meisten Jugendlichen, nämlich mehr als 1,7 Milliarden, leben in Entwicklungsländern. In Afrika südlich der Sahara ist der Anteil der unter 15-Jährigen an der Gesamtbevölkerung mit 43 Prozent am höchsten. Dagegen stellen Jugendliche unter 15 Jahre in Industrienationen gerade einmal 16 Prozent der Gesamtbevölkerung. Diese Zahlen stammen aus dem Datenreport 2016 der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW).

Mehr lesen