Politik, Service

Entwicklungspolitik und ihre Wurzeln im Kolonialismus: Globale Gerechtigkeit oder kolonialer Machtausbau?

Die Grundlagen der Entwicklungspolitik liegen im Kolonialismus. Aber auch noch heute wirken koloniale Strukturen nach und bestimmen die globalen Machtverhältnisse mit. Um strukturelle Ungleichheit anzugehen, braucht es deshalb einen Perspektivwechsel: Postkoloniale und rassismuskritische Ansätze können dabei helfen, Entwicklung als gemeinschaftlichen globalen Prozess begreifen.

Mehr lesen
Politik

“Fortschritt für eine gerechte Welt” muss mehr als ein Versprechen sein!

Übergabe des Civil7 Communiqué mit Dereje Alemayheu, Civil7 Steering Committee; Mathias Mogge, VENRO; Bundeskanzler Olaf Scholz; Maritta Strasser, Forum Umwelt & Entwicklung und Emilia Reyes; Civil7 Steering Committe

Im Vorfeld des in wenigen Tagen beginnenden G7-Gipfels in Elmau hat die als Civil7 organisierte internationale Zivilgesellschaft ihre politischen Empfehlungen an Bundeskanzler Olaf Scholz übergeben. Was das Communiqué beinhaltet, lesen Sie in unserem Rückblick zum C7-Gipfel.

Mehr lesen
Politik

Migration as a force for development in the AU-EU partnership: A Civil Society Perspective

Migration is a multifaceted phenomenon and an expected part of human behaviour. In her article,  Lucy Esipila, Policy and Advocacy Officer at Caritas Africa describes the development potential of migration in economic development and partnerships and explains how a people-centred approach in migration management can be implemented.

Mehr lesen
Politik

„Das UN-Migrationsforum wird alle Ziele des globalen Migrationspakts erneut auf den Tisch legen“

Der globale Migrationspakt ist wegweisend für eine menschenwürdige Migrationspolitik. Vor vier Jahren hatte ihn die UN-Staatengemeinschaft in Marrakesch beschlossen. Im Mai 2022 steht er beim ersten Überprüfungsforum Internationale Migration (IMRF) auf dem Prüfstand. Im Interview erläutert Dr. Ilona Auer-Frege, Vorstandsmitglied von VENRO, welche positive Akzente der Migrationspakt setzen konnte und an welchen Stellen die Politik nachlegen muss.

Mehr lesen
Politik

Civil7-Gipfel: „Wir fordern die G7 auf, politische Verantwortung zu übernehmen“

Rund 500 Vertreter_innen aus mehr als 40 Ländern haben in den vergangenen Monaten im Civil7-Prozess politische Empfehlungen an die G7-Staaten erarbeitet. Anfang Mai werden ihre zivilgesellschafltichen Forderungen auf dem Civil7 Summit präsentiert und an Bundeskanzler Scholz übergeben. Am 4. und 5. Mai ist es soweit: Die internationale Civil7-Konferenz findet in Berlin statt. Im Rahmen dieses […]

Mehr lesen
Politik

Haushaltsentwurf 2022: Fatales Signal für die Entwicklungspolitik

Der Etat des BMZ soll laut Haushaltsentwurf der Bundesregierung in diesem Jahr um 1,6 Milliarden geringer ausfallen als im vergangenen Jahr und von 12,43 Milliarden Euro auf 10,85 Milliarden Euro sinken. Die Kürzungen könnten zu kaum einem schlechteren Zeitpunkt kommen.

Mehr lesen
Politik

Gipfelstürmer, Gipfelspazierer und Gipfel-Partner: Wie sich der Dialog zwischen G7 und Zivilgesellschaft entwickelte

In der Bonner Beethovenhalle fand 2007 der G8-Dialog Zivilgesellschaft statt.

VENRO und das Forum Umwelt und Entwicklung koordinieren aktuell den zivilgesellschaftliche Begleitprozess zur G7-Präsidentschaft. Nicht immer fand der Dialog auf diese institutionalisierte Weise statt: Jürgen Maier ist schon lange im C7-Prozess engagiert und blickt aus persönlicher Sicht auf den Dialog zwischen der G7 und Zivilgesellschaft im Lauf der Jahrzehnte zurück.

Mehr lesen
Politik, Service

Erste Gespräche mit der neuen Bundesregierung – was nehmen wir daraus mit?

Entwicklungsministerin Svenja Schulze mit den VENRO-Vorsitzenden Mathias Mogge und Martina Schaub (li.) und Geschäftsführerin Heike Spielmans (re.)

Nach drei Monaten Ampelkoalition ist es Zeit für ein Zwischenfazit: Die VENRO-Vorsitzenden Mathias Mogge und Martina Schaub skizzieren mit Blick auf ihre bisherigen politischen Termine mit Regierungsvertreter_innen, welche Chancen und Herausforderungen sich für die Zivilgesellschaft abzeichnen.      

Mehr lesen
Politik

Krieg in der Ukraine – Wie kann man die Eskalationsspirale durchbrechen?

Der Angriffskrieg Russlands verursacht unermessliches Leid und Zerstörung. Menschen sterben und mehr als eine Million Ukrainer_innen sind auf der Flucht. Um dieser dramatischen Völker- und Menschenrechtsverletzung etwas entgegenzusetzen, verabredeten die EU-Mitgliedstaaten und viele weitere Länder weitreichende Sanktionen. Doch welche Wege führen aus der Eskalationsspirale?

Mehr lesen