Politik

Nachhaltige Entwicklung durch effektiven Multilateralismus erreichen!

DEU, Deutschland, Berlin, 28.03.2013, Eva Hanfstängl, Referentin Entschuldung/Finanzpolitik. Abteilung Politik - 
Brot fuer die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst
Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

Autoren: Eva Handstängl von Brot für die Welt und KLaus Schilder von MISEREOR Vom 30. November bis 2. Dezember kommen im argentinischen Buenos Aires die Staats- und Regierungschefs der Staaten der wichtigsten 20 Industrie- und Schellenländer (G20) zu ihrem jährlichen Gipfeltreffen zusammen. Das Treffen wird überschattet von der aktuellen Krise des Multilateralismus. Sie hat ihren […]

Mehr lesen
Politik

C20-Gipfel: Der politische Einfluss der Zivilgesellschaft bleibt minimal

President Macri
Argentiniens Präsident Macri eröffnet den C20-Gipfel.

Auf dem Civil20-Treffen in Buenos Aires diskutierte die Zivilgesellschaft im Vorfeld des G20-Gipfels über globale Zukunftsfragen, formulierte ihre Forderungen an die Gruppe der zwanzig wichtigsten Wirtschaftsmächte – und führte dennoch nur ein Randdasein. Eva Hanfstängl berichtet für VENRO aus der argentinischen Hauptstadt.

Mehr lesen
Politik

G20: Menschen in den Mittelpunkt!

3954284142_57912caf12_b

Die G20 haben sich in den vergangenen Jahren von einem reinen Finanzmarktforum zu einer Plattform für ein weites Feld von Themen entwickelt. Dennoch verfolgen sie weiterhin eine neoliberale Politik, die Interessen der Wirtschaft und nicht der Zivilgesellschaft fokussiert.

Mehr lesen
Politik

Civil20: Wie die Zivilgesellschaft Einfluss auf den G20-Gipfel nehmen will

Logo

Im Vorfeld der jährlichen G20-Gipfel formiert sich die internationale Zivilgesellschaft, um gemeinsamen Positionen zu global relevanten Themen zu erarbeiten. Welche konkreten Empfehlungen und Forderungen auf dem Gipfel in Hamburg an die G20 herangetragen werden, erarbeiten gerade sechs internationale Arbeitsgruppen.

Mehr lesen