Service

Welche Lehren zieht die internationale Zivilgesellschaft aus der Corona-Pandemie?

Die COVID-19-Pandemie ist weitaus mehr als eine globale Gesundheitskrise. Neben enormen sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen hat sie weitgehende Auswirkungen auf die UN-Nachhaltigkeitsziele und das Pariser Klimaabkommen. Dr. Wolfgang Jamann, Geschäftsführer des International Civil Society Centers, analysiert die Folgen der Corona-Pandemie für die entwicklungspolitische Zivilgesellschaft.  

Mehr lesen
Politik

COP26 must give hope to climate-vulnerable communities

Ein von Fluten zerstörtes Dorf im Melamchi Valley, Nepal

This year’s COP comes at a time when the world is witnessing extreme climate-induced disasters around the globe. While rich countries have the means to tackle these impacts, many communities in the poorer countries are left to fend for themselves. The incoming presidency of COP26 and the leaders of the developed world must face this new reality and deliver.

Mehr lesen
Politik

The Road towards equitable partner assessments

Field visit and meeting with community members as part of the verification process.

Partnerships between local and international NGOs can be of great value for both organisations. As each partner is expecting something out of this collaboration, it is important to plan ahead. Analeh Patindol from Karl-Kübel-Stiftung Philippines explains what needs to be taken into account to generate a fruitful cooperation for both sides from the beginning on. She has taken part in a VENRO-seminar on “Potential Partner Assessment and Selection”. This article is part of our blog series on equitable partnerships.

Mehr lesen
Politik

Zivile Seenotrettung: Shrinking Space im Schatten der Pandemie

Im zentralen Mittelmeer füllen zivile Seenotrettungsorganisationen seit 2015 die durch das Fehlen staatlicher Seenotrettung der EU-Staaten entstandene Lücke. Auf der tödlichsten Fluchtroute der Welt haben Nichtregierungsorganisationen (NGOs) weit über 120.000 Menschen vor dem Ertrinken bewahrt und müssen ihren Handlungsspielraum trotzdem laufend neu aushandeln und verteidigen. Im Schatten der COVID-19-Pandemie hat sich die Lage weiter zugespitzt: […]

Mehr lesen
Service

Gemeinsam weiter.denken: Was wird Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe in Zukunft prägen?

Megatrends der Zukunft, Postkolonialismus, Multilateralismus: Auf dem VENRO-Forum 2020 haben wir mit unseren Mitgliedsorganisationen über die großen Fragen von morgen diskutiert, die unsere Arbeit prägen werden. Über einen spannenden Austausch, aus dem wir viel Inspiration für die künftige Verbandsarbeit mitnehmen

Mehr lesen
Politik

Africa-Europe Civil Society Survey: Engere Zusammenarbeit absolut notwendig

Über 360 Vertreter_innen zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Afrika und Europa haben Anfang Oktober an der Umfrage „Africa-Europe Civil Society Survey“ teilgenommen. Die Bedeutung der afrikanisch-europäischen Beziehungen wurde dabei als hoch bewertet, die Qualität hingegen in Zweifel gezogen. Die erstmals durchgeführte Befragung wurde von VENRO zusammen mit CONCORD, Plataforma Portuguesa das ONGD und SLOGA in Auftrag gegeben und vom Institut für Demoskopie Allensbach umgesetzt.

Mehr lesen